2015/08/04

Urlaubspost: Haus am See

Abgeschieden und mitten in der Natur in einem roten Holzhaus wie aus den Kinderfilmen von Astrid Lindgren wollten wir unseren Schwedenurlaub verbringen. Und genau so haben wir es bekommen. Eine Woche haben wir in einer Hütte in Südschweden verbracht, ganz ohne Luxus, und uns selbst versorgt. Mehr wollten wir nicht - wir hatten einen Badeplatz am See ganz für uns alleine, herrliches Sommerwetter und einfach jede Menge Zeit um sich beim Nichtstun zu erholen.


Als Salzburger ist einem die Natur nicht fremd, wir können uns hier glücklich schätzen, eine atemberaubend schöne Bergwelt vor der Haustüre zu haben. Wie nahe wir der Natur bzw. sie uns aber in Schweden gekommen ist, war aber neu für mich. Nicht selten ist eine Entenfamilie an uns vorbei gewatschelt oder ein Hase über den Weg gehoppelt. Sogar ein Reh ist seelenruhig an unserem Haus vorbeispaziert. Die Begegnung mit einem Elch blieb uns leider verwehrt.

 
 
 
  

Wie in meinem ersten Urlaubspost bereits erwähnt, war es der erholsamste Urlaub, den ich bis jetzt hatte. Wir haben einfach in den Tag hinein gelebt, ohne jegliche Hektik und den Drang, unbedingt etwas machen zu "müssen". Wir haben viel gelesen, in der Sonne gedöst und einfach die Ruhe genossen. 



 
 
 
 


"Unser" Ferienhaus war Teil eines ausgedehnten Areals in der Nähe der Ortschaft Håcksvik. Dort wurden auch einige Freizeitaktivitäten wie Angeln, Kanufahren, Bogenschießen usw. angeboten, was wir allerdings nicht genutzt haben. Einzig ein kleines Boot haben wir uns öfter ausgeliehen, um auf den See rauszufahren.


 
 
 
 


Da wir um die Zeit der Sommersonnenwende, "Midsommar", in Schweden waren, wurde es kaum richtig dunkel. Nur in der Zeit von 23 bis 3 Uhr nachts war es dunkler, stockfinster war es allerdings nicht. 


 
 
 
 



Für mich blieb neben dem angenehmen Gefühl der Erholung auch die Erfahrung, dass Schweden viel mehr zu bieten hat als nur einen gelb-blauen Möbelriesen und Köttbullar mit Kartoffeln und Preiselbeeren. Wir empfehlen es wirklich uneingeschränkt als Reiseziel. Aber: vergesst den Insektenspray nicht!
 

Alles Liebe, Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen