2015/09/07

Review: s.he gel nails at home

Heute gibt's wieder etwas auf die Nägel - und zwar dauerhaft! Anfangs war ich etwas skeptisch, was das s.he-Gel-System betrifft und es hat etwas gedauert, bis ich richtig damit umgehen konnte. Mittlerweile bin ich aber ein riesen Fan davon, dass die Farbe auf meinen Nägel richtig lange hält, ich die Gelnägel ganz praktisch zuhause machen kann und dafür nicht extra ins Kosmetikstudio gehen muss.




Habt ihr auch schon überlegt, auf diese Methode umzusteigen? Ich habe anfangs etwas gezögert, die Empfehlung einer Freundin hat mich dann aber so neugierig gemacht, dass ich es mir zum Geburtstag gewünscht habe. Nun verwende ich das Set schon seit Mai und bin absolut zufrieden damit. Um euch die Entscheidung über die Anaschaffung leichter zu machen, stelle ich es euch heute vor.

Man braucht:



Die Anwendung:

1) Damit die Farbe möglichst lange hält, empfiehlt es sich, die Oberfläche der Nägel etwas anzurauen, am besten mit einer nicht zu groben Feile. Anschließend etwas vom Cleanser auf ein Wattepad oder einen Zellstofftupfer geben und die Nägel von Staub und Fettrückständen säubern.

 


2) Eine dünne Schicht des Gel-Base&Top-Coats auf die Nägel auftragen und in der LED-Lampe aushärten lassen (bei den Händen am besten den Daumen extra machen). Anschließend mit dem Cleanser Rückstände entfernen.



3) Jetzt zwei Schichten des gewünschten Farblacks auftragen und gut trocknen lassen. Noch einmal mit dem Cleanser reinigen und dann wieder eine Schicht des Gel-Base&Top-Coats auftragen und auch die Nagelspitze gut damit ummanteln. Wenn etwas daneben geht, am besten mit einem Rosenholzstäbchen entfernen. Auch diese Schicht wieder unter de LED-Lampe aushärten. Danach wieder mit dem Cleanser Rückstände entfernen.



Mein Tipp:

Nicht zu viel des Gel-Base&Top-Coats verwenden! Diesen Fehler habe ich anfangs gemacht, davon bekommt man allerdings Bläschen und Unebenheiten, also besser sparsam verwenden.


4) Zum Entfernen des Gel-Lacks eignet sich am besten ein Rosenholzstäbchen, mit dem ihr seitlich den Lack etwas anhebt und dann vorsichtig Richtung Nagelspitze schiebt. Der Lack lässt sich ganz einfach Abziehen. Nicht erschrecken, wenn die Nägel danach etwas "mitgenommen" aussehen, einmal mit dem Cleanser darüber gehen und eincremen, schon sind die weißen Flecken verschwunden.




Vorteile:

- Maniküre hält bis zu 2 Wochen
- Pediküre hält bis zu 4 Wochen 
- günstiger als Kosmetikstudio
- in der Anschaffung relativ günstig (im Vergleich zu anderen Gel-Systemen)
- kann mit jedem beliebigen Farblack verwendet werden 
- praktisch für den Urlaub


Nachteile:

- nimmt mehr Zeit in Anspruch als normales Nägellackieren
- beansprucht die Nägel auf Dauer doch etwas
- häufiges Wechseln der Farbe nicht zu empfehlen, weil zu aufwändig

(Deshalb finde ich persönlich das System für die Zehennägel besser als für die Fingernägel, da ich an den Händen die Farbe lieber öfter wechsle.)




Vor allem für die Pediküre verwende ich nichts anderes mehr. Es gibt kein Absplittern, wenn man geschlossene Schuhe trägt und auch im Urlaub sind die Gelnägel super praktisch. Auch meine Mutter ist schon "Stammkundin" bei mir, weil sie es super findet, dass sie sich ein Monat lang nicht um die Nägel auf den Zehen kümmern muss. Ich spreche also eine absolute Empfehlung für das Set aus.


Alles Liebe, Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen