2015/10/22

Rezept: Matcha-Marmorkuchen

Lust auf eine kleine schokoladige Sünde die noch dazu hübsch aussieht? Dann kann ich diesen kleinen aber feinen Schokoladen-Matcha-Marmorkuchen empfehlen. Durch die Zugabe des Superfoods fühlt sich der Verzehr des kleinen "Kalorienbömbchens" zwar nicht weniger sündhaft an - macht sich aber optisch ausgesprochen gut.

 


Zutaten für 3 kleine Kuchen:

110 g Butter
2 Eier
2 Eigelb
100 Zucker bzw. Birkenzucker (Xylit)
1 TL Vanilleextrakt
40 g Mehl
1 Msp. Backpulver
4 TL Match-Pulver
5 EL Kakaopulver

100 Zartbitterkuvertüre
9 entsteinte Kompott-Kirschen





Zubereitung:

1) Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2) Butter bei schwacher Hitze schmelzen.

3) Eier, Zucker und Vanilleextrakt mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vermischen. Abwechselnd zerlassene Butter und Mehlmischung unterrühren.

4) Teig halbieren, eine Hälfte mit Kakaopulver verrühren, andere Hälfte mit Match-Pulver.

5) Den Schokoladenteig, dann den Matcha-Teig und anschließend wieder den Schokoteig in kleine Backformen füllen und vorsichtig mit dem Löffel die Marmorierung ziehen.

6) Kleine Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 12-15 Minuten backen, je nach Größe der Formen. Nach Ende der Backzeit kurz abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

7) Kuvertüre über dem heißen Wasserbad zum Schmelzen bringen und Kirschen untermischen. Noch warm über die kleinen Kuchen gießen. Lauwarm servieren.





Dieses Rezept für die kleinen Küchlein ist ideal, wenn man nur beabsichtigt, den kleinen Schokoladen-Hunger zu stillen. Da wir ein 2-Personen-Haushalt sind, liebe ich solche Rezepte.

Die Förmchen, die eine Mulde in den Küchlein backen, habe ich übrigens von Tchibo/Eduscho. Ich liebe das Koch- und Backzubehörsortiment der Firma, es ist günstig und originell!


Alles Liebe, Maria

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen